Wir führen Rindfleisch von

  • Angus-Hereford Rind (Uruguay)
  • Black Angus (Uruguay, USA)
  • Simmentaler/Fleckvieh (Bayern)
  • Hereford (Irland)




Roastbeef

schönes zartes Fleisch. Nicht zu fett, aber mit einem Fettdeckel der sowohl Geschmacksträger als auch Schutz vorm austrocknen ist. Ideal als Steak, aber auch klasse als kaltes Roastbeef
Herkunft: Uruguay 

 







Picanha

in Südamerika ist dieses eines der beliebtesten Teilstücke überhaupt. Am besten auf dem Spieß scharf gegrillt und in dünnen Scheiben serviert.  Auch in der Bratpfanne oder im Ofen ist es ein saftiges Geschmackserlebnis und mit knuspriger Fettkruste ein Gedicht! 
Herkunft: Uruguay








Ribeye/ Entrecote

Für die saftigsten Steaks, voller Geschmack. Mit viel intramuskulärem Fett und dem Fettauge, ein echter Genuss!
Herkunft: Uruguay 








Flanksteak

ist ein sehr zartes und aromatisches Stück, aus dem flachen Bauchmuskel des Rindes. Wenig Fett, dennoch intensiv im Geschmack!
Herkunft: Uruguay 







 

 

 

Rinderfilet aus Uruguay

  •  Gras gefütterte Tiere
  • ohne Wachstumshormone
  • ohne Antibiotika
  • ohne Soya
  • Aufzucht in der Herde
  • Freilandhaltung
  • min. 28 Tage gereift



Das zarteste Teilstück überhaupt, feinfaserig und nur leicht marmoriertes margeres Fleisch vom Angus-Herefordrind.
Gewicht  ca. 1,4 - 1,8 KG-
Wir verkaufen das Filet stets nur im Ganzen.



Teres Major









ein kleiner Muskel aus der Schulter, sehr zart und dem Filet sehr ähnlich.
2 Stück je Packung à ca 400 gramm.


Falsches Filet

aus der Schulter, ist ein ideales Stück für einen klassischen Rinderbraten. Aber auch wunderbar für Curry, asiatische Rindfleischgerichte. . 


Bürgermeisterstück/Trip Tip

Das Bürgermeisterstück/Tri Tip erinnert wegen seiner Form an eine Haifischflosse. Das Tri Tip ist kurzfaserig, sehr zart und relativ flach.  Es lässt sich schmoren, eignet sich aber auch sehr gut für den Grill oder Smoker.










Aus Bayern:

T-Bone

Das T-Bone Steak wird aus dem Rücken geschnitten und besitzt einen Roastbeef und ein kleinen Filetanteil.
Bei uns mindestens 4 Wochen trocken gereift von der  bayrischen Färse
 
















Dry Age:

in unserem "Dry Ager" Reifeschrank lassen wir  regelmäßig 4 Wochen  lang einen Färsenrücken reifen.  Bitte schauen Sie auf unsere Verfügbarkeit




 


 

Diese Seite wird laufend aktualisiert und bearbeitet. Es folgen noch weitere Bilder und Informationen

Weitere Stücke, die nicht ständig verfügbar sind, die wir aber immer wieder mal anbieten.  

  • Nierenzapfen (Hanging Tender)
  • Brust (Brisket)
  • Flat Iron
  • Tomahawk
  • Flap

Bitte achten Sie auf die Verfügbarkeit, denn die sind meist schnell ausverkauft.

Alle Bilder sind urheberrechtlich geschützt.©Nick Whitaker
Foto "Rinderfilet" Urheber: dar1930 / 123RF Lizenzfreie Bilder